Archiv


Im Archiv findet man das Bildmaterial früherer Feste und frühere 'Aktuelle' Meldungen des Vereins.

2014

Absolventenfeier 2014

Am Freitag 4. Juli fand die Absolventenfeier für das Studienjahr 2013/2014 statt. Es wurden rund 120 Diplomingenieure des Studienganges Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart verabschiedet und in das Berufsleben entlassen. Die Band "Allmand-Chaoten" übernahm gekonnt die musikalische Umrahmung der Feier. Der Dekan der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie, Professor Dr.-Ing. Stephan Staudacher, begrüßte und bat Herrn Frank Brenner den Generaldirektor von Eurocontrol, European Organisation for the Safety of Air Navigation zum Festvortrag mit dem Titel: "Karriere, was ist das?"
In alphabetischer Reihenfolge erhielten dann die frischgebackenen Diplomingeieure ihre Diplomurkunde.
Traditionell wurden danach vom Verein der Freunde der Luft- und Raumfahrttechnik der Universität Stuttgart e.V., zusammen mit honorigen Sponsoren aus der Luft- und Raumfahrtindustrie, die Preise für sehr gute studentische Leistungen vergeben.
Hier kann die Liste der diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger abgerufen werden.
Im Anschluss an die gelungene Jahresfeier wurde das ebenfalls schon traditionelle GAERO-Fest im Foyer des Raumfahrtzentrums Baden-Württemberg gefeiert, wobei ein Live-Übertragung des Weltmeisterschafts-Fußballspiels Frankreich-Deutschland miterlebt werden konnte.
Nachfolgend einige Bildimpression des denkwürdigen Tages (zum anklicken).



Die Bilder zeigen in der Reihenfolge:
Die Band "Allmand-Chaoten";
Begrüßung durch den Dekan, Herrn Professor Stephan Staudacher;
Festredner Frank Brenner;
Heiner Dörner, Vorsitzender des Vereins der Freunde der L+R;
Übergabe der Preis-Urkunde an Frau Claudia Tonhäuser für die 'Beste Bachelorarbeit', an Herrn Benedikt Leinns für die 'Beste Studienarbeit' und an Herrn Niklas Lamparsky für die 'Beste Diplomarbeit';
Ankündigung des Preises für eine kostenlose Flugsimulator-Stunde (10 x im Original-Cockpit einer B-737-800) für den spontanen Vereinsbeitritt (Studenten/Berufsanfänger 10€/Jahr, Personen 50 €/Jahr);
Bild mit Studiendekan Professor Ewald Krämer (links), der Absolventenrednerin Frau Karin Schlottke und Professor Volker Schwieger.
Übergabe des ALSTOM-Preises für den besten Diplomabschluss an Herrn Stefan Brack (rechts) durch Herrn Sebastian Reu, Development & Validation Engineer in der Abteilung Gas Turbines von ALSTOM;
Übergabe des AIRBUS Helicopter-Preises für eine 'Beste Diplomarbeit' an Herrn Tobias Richter, durch Uwe Geier, Human Resources Germany, Head of Employment Marketing, Airbus Helicopters;
Übergabe der Boysen-Preise durch Professor Stefanos Fasoulas, Vorsitzender des Vorstands der Friedrich-und-Elisabeth-Boysen-Stiftung, an Frau Karin Schlottke und Herrn Felix Frey;
Professor Bernhard Weigand stellt einen Reissner-Stiftung Auslandpraktikanten vor;
GAERO-Fest Teilnehmer-Trio: Frau Julia Kurz, Mitorganisatorin des 100 jährigen Jubiläums der Luftfahrttechni an der Universität Stuttgart 2010 in der Liederhalle. Frau Kurz war Preisträgerin 2009/2010 für den Freundes-Preis 'Besonderes Engagement' in der Fachschaft FLURUS. Mit auf dem Bild Vereinsvorsitzender Heiner Dörner (in legerer Kleidung) und im Trio-Bild zusammen mit Dekan Professor Stephan Staudacher.

Bericht

Die 9. Jahreshauptversammlung über das Jahr 2013
des Vereins der Freunde der Luft- und Raumfahrttechnik der Universität Stuttgart e.V.
fand am Montag 10. Februar 2014 um 16 Uhr am Institut für Flugzeugbau (IFB) der UNI Stuttgart,
Pfaffenwaldring 31, Hörsaal V 31.51, 5. Stock statt.
Die Tagesordnung finden Sie hier zum Nachlesen.
Die Mitglieder die nicht anwesend sein konnten können das Versammlungsprotokoll hier,
und hier den Bericht des Vereinsvorsitzenden nachlesen. Den gekürzten Kassenbericht findet man hier, und auch der gekürzte Kassenprüfbericht ist hier eingestellt.

2013

Verabschiedung einer Professorenpersönlichkeit

Am Freitag, 8. November 2013 hat die Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie,
und die ganze Universitätsfamilie von Stuttgart, Professor Dr.rer.nat.Dr.-Ing. h.c. Ernst Messerschmid
in den (Un)Ruhestand verabschiedet.


Professor Messerschmid war vor 10 Jahren auch Gründungsmitglied
unseres Vereins der Freunde der Luft- und Raumfahrttechnik der Universität Stuttgart e.V.
Wer an der Feier im Raumfahrtzentrum am Pfaffenwaldring nicht teilnehmen konnte kann hier anhand einiger Bilder einen kleinen Einblick in das Fest bekommen. (Bilder sind zum Anklicken).



Vorschau

Am Freitag, 5. Juli 2013, ab 13 Uhr, Hörsaal V 7.3, Pfaffenwaldring 7,
findet die traditionelle Absolventenfeier
der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie der Universität Stuttgart statt.
Anschließend wird das GAERO-Fest gefeiert.
Hier Seite 1 und hier Seite 2 des Veranstaltungsflyers.


2012

Am Mittwoch. 13. Februar 2013, 15 Uhr fand am Institut für Flugzeugbau (IFB), UNI Stuttgart,
Pfaffenwaldring 31, Hörsaal V 31.51, 5. Stock
die 8. Jahreshauptversammlung des Vereins über das Jahr 2012 statt.
Für die Mitglieder die nicht anwesend sein konnten, hier die einzelnen Ergebnisse zum Nachlesen.
Tagesordnung
Bericht des Vorsitzenden ; KassenberichtKurz ;
KassenprüfberichtKurz; Protokoll der Versammlung

2011

Unsere Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2011
fand am Mittwoch 8. Februar 2012, um 16 Uhr, am Institut für Flugzeugbau (IFB), Pfaffenwaldring 31, 5. Stock, Raum V31.51. statt.
Für die Mitglieder die nicht anwesend sein konnten, hier zur Erinnerung und als Information die Einladung zum Anklicken mit Tagesordnung.
Die Einladung ging mit dem Weihnachtsbrief 2011 ging Anfang Dezember 2011 auch per mail an die Mitglieder und galt damit als offiziell zugestellt.
Den Bericht des Vorsitzenden (TOP 2) kann man hier nachlesen und den gekürzten Kassenbericht hier.
Wer das Protokoll der Versammlung einsehen will muss nur hier klicken.

2010

Hier die Ergebnisse unserer Jahreshauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2010.
Diese fand statt am Montag 14. Februar 2011, um 15 Uhr, am Institut für Flugzeugbau (IFB), Pfaffenwaldring 31, 5. Stock, Raum V31.51.
Hier die Einladung zum Anklicken mit Tagesordnung.
Die Einladung ging mit dem Weihnachtsbrief 2010 auch per mail an die Mitglieder und gilt damit als offiziell zugestellt.
Weiter hier zum Nachlesen das Protokoll der Versammlung sowie der Kassenbericht und der Kassenprüfbericht.

100 Jahre Luftfahrttechnik

Am Freitag 26. November 2010 fand im Hegelsaal bei der Stuttgarter Liederhalle eine bemerkenswerte Veranstaltung der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie statt. Die Absolventenfeier des Studienjahrgangs 2009/10 wurde an diesem Tag mit dem Jubiläum "100 Jahre Luftfahrttechnik" zusammengelegt und entsprechend gebührend gefeiert.
Der Abend war, dem Doppelanlass angemessen, ohne Zweifel ein Höhepunkt gegenüber den Absolventenfeiern der letzten Jahre auf dem Vaihinger Campus.
Über 600 Gäste verfolgten trotz der Länge des Abends aufmerksam das komprimierte Programm mit den Punkten: Ausgabe der Diplomzeugnisse, den Preisverleihungen für besondere studentische Studienleistungen und natürlich zu Beginn den Grußworte vom Dekan der Fakultät, Professor Kleusberg, dem Rektor der Universität, Magnifizenz Professor Ressel und dem Vertreter der Landesregierung Herrn Tappeser vom MWK. Der straffe Ablauf geriet nie ermüdend konnten doch an den 10-er Tischen bei dezenten Zwischenmusiken nicht nur Gespräche geführt werden. Auch eine ausgewogene Speisenbewirtung des benachbarten Hotels Maritim ließ für die Gaumenfreude keinen Wunsch offen.
Die Präsentation "100 Jahre Luftfahrttechnik" von Heiner Dörner, dem Vorsitzenden des Vereins der Freunde der L+R, trug nach 22 Uhr zur Stimmungs- und Aufmerksamkeitssteigerung im Saal ganz besonders bei, bis um 24 Uhr mit der Mitternachts-Tango-Show der Höhepunkt und Abschluss des Festabends erreicht war.
Rundum war es ein schönes Fest, einfach ein gelungener Abend. Für die nächsten Absolventenfeiern wurde damit ein Maßstab gesetzt der aber nur schwer zu erreichen sein wird, natürlich bedingt durch das diesmal gleichzeiztig gefeierte Jubiläum.


Hier einige Bild-Impressionen (zum Vergrößern die Bilder anklicken), von links:
Der Vereinsvorsitzende Heiner Dörner übergibt den Freundespreis für besonderes Engagement an Kerstin Pöhl (in rot) und an Julia Kurz von der Fachschaft FLURUS (2 Bilder). Der Vorsitzende beim Festvortrag "100 Jahre Luftfahrttechnik an der Universität Stuttgart", mit Kurzinterviews von einem Zeitzeugen, Professor Gero Madelung (TU München) und dem Wissenschaftsastronauten Professor Ernst Messerschmid (UNI Stuttgart), und zuletzt im Bild: Professor Ernst Messerschmid (links), Heiner Dörner, Dekan Professor Alfred Kleusberg.
Die Vorstandschaft des Vereins der Freunde der L+R bedankt sich herzlich bei der Fachschaft FLURUS, insbesonders bei den Damen Julia Kurz und Kerstin Pöhl. Nichtbeteiligte können kaum abschätzen was unsere beiden Studentinnen organisatorisch in den letzten Monaten für das Gelingen des Abends geleistet haben.
Unser uneingeschränkter Dank gilt auch allen namentlch nichtgenannten Mitorganisatoren sowie der den Abend kurzweilig begleitenden Musikergruppe.
Ein kräftiges Lob an Alle.
PS: Die Präsentation "100 Jahre Luftfahrttechnik" von Heiner Dörner soll Ende des Wintersemester 2010/11 oder Anfang des Sommersemesters 2011 auf dem Vaihinger Universitätscampus für die Allgemeinheit nochmals wiederholt werden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Die Erstellung einer ppt-CD des Vortrags wird auch überlegt.

2008

Wie im Weihnachtsbrief 2007 angekündigt fand
die 3. Jahreshauptversammlung unseres Vereins am Montag, 18. Februar 2008, 10 Uhr, Pfaffenwaldring 31,
am Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart, Hörsaal V31.51, statt.
Hier zur Erinnerung und zum Anklicken nochmals die Tagesordnung.
Der Vorstand bat um zahlreiche Teilnahme, auch wenn in diesem Jahr keine Vorstandswahlen stattfanden
da der Vorstand immer auf 2 Jahre bestellt wird.
Für die Mitglieder die bei der Versammlung nicht anwesend sein konnten
hier zum Anklicken das Protokoll der Sitzung,
den Kassenbericht und
den Kassenprüfbericht.

Hier finden Sie das Programm des Fakultäts-Kolloquiums des Sommersemesters 2008 und hier finden Sie das Programm des Fakultäts-Kolloquiums des Wintersemesters 2008-09

2007

Die 2. Jahreshauptversammlung unseres Vereins:
Mittwoch, 7. Februar 2007, 16 Uhr, Pfaffenwaldring 31,
Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart, Hörsaal V31.51, erbrachte folgende Ergebnisse:

Hier können Sie nochmals die Einladung mit Tagesordnung per Mausklick abrufen.
Der Vorsitzende des Vereins, Heiner Dörner, wickelte die Sitzung straff und regulär ab. Wichtigster Punkt, die Neuwahlen, brachten keine Überraschung.
Der 3-köpfige Vorstand, Heiner Dörner als Vorsitzender, Prof. Bernhard Weigand als Stellvertreter und Professor Ingolf Grieger als Kassier
wurden einstimmigg wiedergewählt.
An dieser Stelle ein herzlicher Glückwunsch zur einmütigen Bestätigung im Amt.
Für die Mitglieder die bei der Versammlung nicht anwesend sein konnten
hier zum Anklicken das Protokoll der Sitzung,
den Kassenbericht und
den Kassenprüfbericht.

Hier finden Sie das Programm des Fakultäts-Kolloquiums des Sommersemesters 2007
Am
Freitag, 29. Juni 2007 fand die diesjährige Absloventenfeier
der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie statt.
Beginn war um 14 Uhr im Hörsaal 47.03.
Das Programm kann man zum Nachlesen hier abgerufen.
Im Anschluss an den Festakt wurde ab ca. 16 Uhr, am Gebäude Pfaffenwaldring 27, das traditionelle GAERO-Fest begangen.
Klickt man hier, kann man die diesjährigen Preisträger finden.
Wenn Sie hier klicken können Sie unseren Weihnachtsbrief 2007 nachlesen.

2006

Die 1. Jahreshauptversammlung unseres Vereins fand am
Mittwoch 19. April 2006, 16 Uhr
am Institut für Flugzeugbau (IFB), UNI Stuttgart,
Pfaffenwaldring 31, 5. Stock, Hörsaal V 31.51, statt.
Für die Mitglieder die nicht daran teilnehmen konnten,
hier zum Anklicken nochmals die Tagesordnung.
Das Protokoll der JHV 2005 steht hier zur Verfügung.
Den Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden (gekürzt) kann man hier abrufen.
Der Kassenbericht des Kassiers kann hier eingesehen werden.
Hier finden Sie das Programm des Fakultäts-Kolloquiums des Sommersemesters 2006 und hier finden Sie das Programm des Fakultäts-Kolloquiums des Wintersemesters 2006-07
Am 14. Juli 2006 fand die diesjährige Absolventenfeier mit feierlicher Übergabe der Diplomurkunden statt.
Anschließend wurde beim traditionellen GAERO-Fest gefeiert.
Der Verein zeichnete sehr gute Studien- und Diplomarbeiten aus.
Neben einer Urkunde erhielten die Ausgezeichneten auch eine kleine Geldzuwendung.
Der von der Firma ALSTOM vergebene Preis für den jahrgangsbesten Absolventen in Höhe von € 1.500 ging diesmal an eine Dame.
Auch ein Preis der Friedrich-und Elisabeth-Boysen-Stiftung in Höhe von € 1.000 für eine sehr gute Diplomarbeit auf dem Gebiet der Umwelttechnik wurde vergeben.
Die Preisträger 2006 sind:
Preis der Freunde für die beste Studienarbeit:
Claus Becker
Titel der Arbeit: Der Einsatz von Höhenplattformen zur Verbesserung der Satellitennavigation in Städten (300,-€).
Die Arbeit wurde am ISD angefertigt, betreut von Professor Dr.-Ing. Jörg Wagner.

Preis der Freunde für die beste Diplomarbeit:
Jörn Boës
Titel der Arbeit: Einfluss textiltechnischer Verstärkungsmaßnahmen auf das Bruchverhalten eines biegebelasteten Hybridprofils (500,-€).
Die Arbeit entstand im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen dem IFB und einem Automobilkonzern in Landshut. Betreuer waren in der Firma Herr Dipl.-Ing. Hanno Pfitzer und am IFB Herr Professor Dr. Klaus Drechsler und Dipl.-Ing. Volker Witzel.

Preis der Friedrich-und-Elisabeth-Boysen-Stiftung für eine Diplomarbeit auf dem Gebiet der Umwelttechnik:
Michael Huber
Titel der Arbeit: Numerische und analytische Modellierung transienter Vorgänge bei der Transpirationskühlung (1000,-€).
Die Arbeit wurde am ITLR angefertigt und von Professor Dr.-Ing. von Wolfersdorf betreut.

ALSTOM-Preis für den jahrgangsbesten Absolventen des Studienganges Luft- und Raumfahrttechnik
im Studienjahr 2005/2006 (€ 1.500):
Frau Heike Heidkemper.

Hier einige Bildimpressionen vom Festakt zum anklicken.


Beim anschließenden GAERO-Fest ging es wieder hoch her,
vor allem da das Wetter toll mitspielte.
Auch vom Open-Air-Fest einige Bildimpressionen


Auch Absolventen der Geodäsie und Geoinformatik wurden beim Festakt verabschiedet und ausgezeichnet.
Der Verein der Freunde des Studiengangs Geodäsie und Geoinformatik vergab einen Preis für die beste Studienarbeit an den Studenten Ralph Laufer. Der Preis wurde vom stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Herrn Dr.-Ing. Eckhard Beuchle, überreicht
Titel der Arbeit:
"Untersuchung des T-Scan-Systems von Leica-Geosystems hinsichtlich Funktionssicherheit und Genauigkeit"
Die Arbeit wurde betreut von den Herren: Professor Dr. Möhlenbrink und Dipl.-Ing. A. Gläser.

Professor Dr. Wolfgang Keller vom Geodätischen Institut der Universität Stuttgart zeichnete den jahrgangsbesten Absolventen des Studiengangs aus. Herr Daniel Wilhelm erhielt aus seiner Hand den dafür gestifteten Karl-Ramsayer-Preis.
Einzelheiten auf der Internetseite dieses Freundeskreises

Wenn Sie hier klicken können Sie unseren Weihnachtsbrief 2006 nachlesen.

2005

Professor Richard Kochendörfer gestorben
Wir haben einen aufrechten Freund und ausgewiesenen Wissenschaftler verloren.
Der auch von seinen Studenten sehr geschätzte Professor Richard Kochendörfer ist von uns gegangen.
Wir halten Inne, denken mit Trauer an ihn und seine Familie
und begreifen auch unsere endliche Zeit.
Er fehlt uns.

Das 'Alte Europa' hat es geschafft. Wer würde darüber nicht stolz sein.

Er fliegt


Das Bild wurde uns von Monsieur Jean-Louis GOBERT
Long Term Design & Systems Integration Department
Département Prospective et Synthese
Office National d’Etudes et de Recherches Aérospatiales
2, avenue Edouard Belin
F-31055 Toulouse Cedex 4
zur Verfügung gestellt. Er fotographierte den Flieger über seinem Haus um die Mittagszeit
am luftfahrtgeschichtsträchtigen 28. April 2005
Nachklapp
Die Absolventenfeier 2005 der Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie, verbunden mit dem GAERO-Fest, hat am Freitag, 8. Juli in festlichem Rahmen stattgefunden.
Unser junger Verein konnte erstmals Preise für die jeweils jahrgangsbeste Studienarbeit und Diplomarbeit vergeben.
Unsere Studenten Herr Benedikt Alt und Herr Marc Schwarzbach erhielten für eine Teamarbeit am IRS
über die Auslegung und Instrumentierung eines Modellflugzeuges für die Erdfernerkundung, vom Vereinsvorsitzenden Heiner Dörner, jeweils eine Urkunde und einen kleinen Geldpreis (200 €) überreicht.
Herr Jens Utzmann konnte für seine theoretische Diplomarbeit, angefertigt an der University of Michigan und betreut vom IAG, ebenso eine Preisurkunde und ein kleines Geldgeschenk (500 €), in Empfang nehmen. Er hatte neue finite Strömungselemente für das vorhandene Strömungsberechnungsprogramm HYDSOL entwickelt.
Der Vereinsvorsitzende rief am Ende der Preisverleihung alle Anwesenden auf, durch eine Mitgliedschaft im Verein
den Gedanken der Kontaktpflege untereinander und die Zugehörigkeit zur großen Familie der Freunde der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart zu unterstützen.
Und hier die Bilder zum Abschlussfest.
Nach dem Festakt gab es natürlich das traditionelle Sommerfest, bei schönstem Sonnenschein, und erstmals eine GAEROpiade, ein Spielewettkampf, bestens organisiert von Herrn Dr. Hau-Po Mok

"Professorengrillen"
Einmal in Jahr, zur Sommerzeit, gegen Ende des Semesters, diesmal am 27. Juni, veranstalteten unsere L+R-Studenten das inzwischen zur Tradition gewordene "Professorengrillen". Der Name hat sich eingebürgert obwohl ja bekannt ist, dass Professoren und Dozenten eigentlich recht "zäh und zumeist ungenießbar" sind.
Dank sagen muss man aber der Fachschaft und den engagierten Studenten für die Ausrichtung des Abends.
Es war ein gelungenes Zusammentreffen mir regen Gesprächen und kostengünstigen Gaumenfreuden
Hier ein paar optische Impressionen

KOLLOQUIUM Luft- und Raumfahrttechnik
Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie
Sommersemester 2005

19. Mai 2005
Prof. Dr. habil. Norbert K a p f e r e r

Freie Universität Berlin
"Der Traum vom Fliegen in der antiken Mythologie"

09. Juni 2005
Priv.-Doz. Dr.-Ing. Stephan R u d o l p h

Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen
Universität Stuttgart
Prof. Dr.-Ing. Erich S c h e l k l e
Porsche AG
"Generische Entwurfssprachen für den Automobilbau und die Luft- und Raumfahrt"

23. Juni 2005
Dr.-Ing. Ernst K l e e m a n n
Airbus Hamburg
"Entwicklung und Integration der Kabinensysteme für den Airbus A380"

07. Juli 2005
Antrittsvorlesung
Prof. Dr.-Ing. Ewald K r ä m e r

Institut für Aerodynamik und Gasdynamik
Universität Stuttgart
"Aerodynamische Auslegung des EUROFIGHTERS"

KOLLOQUIUM Luft- und Raumfahrttechnik
Fakultät Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie
Wintersemester 2005-06


27. Oktober 2005
Dipl.-Ing. Jörg F e u s t e l – B ü e c h l
Direktor bei der European Space Agency, Paris
„Bemannte Raumfahrt aus europäischer Sicht: Status und Perspektiven“
10. November 2005
Dr. Florian M e n t e r

ANSYS Germany GmbH
„Turbulenzmodellierung für industrielle Anwendungen“

24. November 2005
Prof. Dr. rer. nat. habil. Gerhard B u s s e

Institut für Kunststoffkunde und Kunststoffprüfung
Universität Stuttgart
„Moderne Methoden der zerstörungsfreien Prüfung und ihre Anwendung im Luftfahrtbereich“

08. Dezember 2005
Dr.-Ing. Wolfgang S c h o d e r

EUROCOPTER Deutschland GmbH
„Industrielle Kooperationen im Hubschrauberbereich“

26. Januar 2006
Dr.-Ing. Rolf H i n r i c h s
Airbus Deutschland GmbH
“Strukturversuche in der Luftfahrtentwicklung”

09. Februar 2006
Abschiedsvorlesung
Dipl.-Ing. Heiner D ö r n e r, i. R.

Institut für Flugzeugbau, Universität Stuttgart
„Konstruktive Ingenieursausbildung – Notwendiges Übel oder absolutes Muss“

Ein „Urgestein der Fakultät“ verabschiedet sich.
Im Rahmen des KOLLOQUIUM Luft- und Raumfahrttechnik im Wintersemester 2005/06 verabschiedete sich Dipl.-Ing. Heiner Dörner am 09. Februar 2006 mit seiner letzten offiziellen Vorlesung von der Fakultät.
Als Thema hatte er gewählt: „Konstruktive Ingenieursausbildung – Notwendiges Übel oder absolutes Muss?“
Im randvollen Hörsaal V 27.02 stellte Professor Reichel den Referenten und sein jahrzehntelanges umfangreiches Wirken an der Fakultät und auf weiteren interessanten Gebieten unserer Gesellschaft vor.
Wer dazu genauere Details über den Referenten und seine Abschiedsvorlesung erfahren will wird im Internet fündig unter:
http://www.ifb.uni-stuttgart.de/~doerner/werdegang.html und http://www.ifb.uni-stuttgart.de/~doerner/AbschiedsvorlesungKurz.ppt
Generationen von Studenten erlebten Dörner im 1. und 2 Semester des Luft- und Raumfahrttechnik-Grund-Studiums in der Vorlesung „Darstellungstechnik und CAD I und II“, d.h. heißt genauer im Technischen Zeichnen und im Straken. Vom Wintersemester 1967/68 bis zum Wintersemester 2003/04 hörten exakt 6826 Studienanfänger, hier klicken , von denen ca. 65 % später auch das Diplom ablegten, diese Grundlagenvorlesung. Auch die Vorlesung „Fertigungstechnik des Leichtbaus“ gehörte zu Dörners Pflichtaufgaben. Durch seine Tätigkeit als Praktikantenamtsleiter lernten ihn zu Studienbeginn z.B. auch die heutigen Professoren Drechsler und Voit-Nitschmann, früher ebenfalls Stuttgarter Studenten, kennen.
Drei Institutsleiter erlebte Dörner während seiner 37 jährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Flugzeugbau. Es war Professor Hütter, quasi sein Ziehvater, und die Professoren Arendts und Drechsler. Im Hauptstudium legten über 1000 Studierende bei Dörner eine Prüfung nach den Vorlesungen „Nutzung Regenerativer Energieträger“ und „Freifahrende Turbinen, Windenergie“ als Wahl- oder Pflichtprüfung ab.
Der Referent begann seine powerpoint-Vortragspräsentation mit einer symbolischen Verbeugung vor zwei großen Persönlichkeiten: Robert Mayer und Ulrich Hütter, zwei Wissenschaftler die den Lebensweg von Dörner stark mitgeprägt haben. Über die historische Entstehung des Zeichnens erläuterte Dörner den Zuhören die Wichtigkeit des motorisch zu entwickelnden Skizzierens bis hin zur 2- und 3-dimensionalen Technischen Zeichnung. Das Straken, als räumliche Darstellungsform von Volumen, beleuchtet er anhand von interessanten Beispielen aus dem Schiffsbau, der Automobil-Karosserie-Technologie und dem Flugzeugbau. Den Schritt von der Technischen Zeichnung zur Lösung eines Konstruktionsproblem zeigte Dörner am Beispiel der Krafteinleitung Glasfaser-Flügel-Bauteil/ Metall-Naben-Anschluss bei einer Windkraftanlage auf.
Am Schluss seines Vortrags bedankte sich Dörner bei allen die seinen universitären Lebensweg mit begleiteten und übermittelte noch einen symbolischen Rat für die Gestaltung der Zukunft der Fakultät.
Und wer Dörner an der Universität Stuttgart und in der Fakultät wirklich gekannt hat, der war über das an die Wand projizierte Wortspiel, hier klicken, kaum noch überrascht.
Anerkennende Worte und einen Dank an Dörner für seine Arbeit an den Stuttgarter Studenten und für die Fakultät fanden beim anschließenden lockern Zusammensein die Professoren Drechsler und Kühn. Zum geselligen Umtrunk mit Riesling und Trollinger und Brezeln, zu dem der Referent eingeladen hatte, gab es Geschenke von der Fakultät und dem Institut. Der Nachmittag war kein Abschied für immer. Dipl.-Ing. Heiner Dörner wird der Fakultät noch einige Zeit erhalten bleiben. Vorlesungsvertretungen am IFB und seine eigen Vorlesungen „Nutzung regenerativer Energien“ und „Geschichte der Windenergienutzung“ stehen weiter allen Interessenten offen. Und als Vorsitzender vom „Verein der Freunde der Luft- und Raumfahrttechnik der Universität Stuttgart“ ist er weiterhin an der UNI und in der Fakultät präsent.